Was für eine zuckersüße Geschichte ….

Hier meine Rezi zu „Marmeladenküsse“ von Annabelle Benn…..

Zur Story:
Eigentlich wollte Lena nach ihrer Trennung von Ekel-Egon nur kurz zum Friseur und anschließend Regale kaufen. Die neue Friseur braucht sie, um das Ende ihrer Zeit als Königin der Waldschrate zu feiern. Die Regale braucht sie, um die selbst fabrizierte Marmeladenflut zu lagern.
Was sie laut Liste nicht braucht, ist ein neuer Mann …
Aber wer könnte diesem Adonis mit den funkelnden Espresso-Augen widerstehen, der plötzlich zwischen Bohrmaschinen und Brettern vor ihr steht und sie so durchdringend ansieht, dass sie ihren eigenen Namen vergisst?
Lena eher nicht … Auch wenn er ganz bestimmt nicht sie meint. (By Annabelle Benn)

Mein Fazit:
Mit „Marmeladenküsse“ ist Annabelle Benn eine zuckersüße Kurzgeschichte gelungen, welche mich sehr begeistern konnte.
Der Schreibstil ist durchgehend angenehm leicht und flüssig zu lesen, sodass ich sehr schnell in die Geschichte um Lena und Markus hinein gefunden habe.
Lena und Markus konnten mich ebenfalls als Protagonisten überzeugen.
Weiterhin besticht das Buch mit einigen prickelnden, erotischen wie auch humorvollen Momenten, in denen ich herzhaft lachen musste.
Wer Kurzgeschichten mag, für den ist dieses Buch auf jeden Fall ein must read. (mit KU gelesen)

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RPPAEL8UQUL54/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B07HHH9WJS

Marmeladenküsse von [Lindner, Linda, Benn, Annabelle]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.