Tolle Geschichte mit großen Gefühlen

Hier meine Rezi zu „Jene Tage in St. Germain“ von Annette Hennig….

Zur Story:
Die junge, begabte Goldschmiedin Marie-Luise Schneider aus Leipzig reist 1955 mit dem festen Vorsatz nach Paris, dort Kontakte zur Künstlerszene zu knüpfen.

Doch schon an ihrem ersten Abend in der Stadt der Liebe kommt alles ganz anders.

Die Zwanzigjährige verliebt sich Hals über Kopf in den adretten Sébastien.
Zusammen verbringen sie wundervolle Tage und atemberaubende Nächte, bis Sébastien ihr gesteht, dass er nicht frei für sie ist.

Verzweifelt und innerlich zerrissen fährt Marie-Luise nach Deutschland zurück, nicht ohne die Hoffnung, dass sich Sébastien eines Tages zu ihr bekennt.
Fortan kehrt sie jedes Jahr für ein paar Tage nach Paris in die Arme ihres Geliebten zurück.

Wird sich ihr Wunsch von einem gemeinsamen Leben an der Seite Sébastiens erfüllen? (By Annette Hennig)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Jene Tage in St. Germain“ ist Annette Hennig ein Auftakt ihres 2 Teilers gelungen, welcher mich bedingt durch seine großen Gefühle und einer tollen Geschichte überzeugen konnte…
Der Schreibstil ist durchgehend sehr flüssig gehalten und ich habe schnell in die Geschichte um Marie – Luise und Sebastian hinein gefunden.
Die beiden konnten mich ebenfalls als Protagonisten überzeugen. Denn sie sind sehr liebevoll und vor allem authentisch von der Autorin dargestellt worden.
Weiterhin besticht das Buch mit vielen Emotionen und Hoffnungen. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf die Fortsetzung….

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen….

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R3SMQBAVLX6KSV/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B079V4VL3X

Jene Tage in St. Germain von [Hennig, Annette]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.