Spannend bis zum Schluss

Hier meine Rezi zu „Hirngespinste“ von Ruben Schwarz….

Zur Story:
Wer hat sich nicht schon über Freunde, Kollegen oder Fremde geärgert, ohne ihnen angemessen die Meinung zu sagen? Manfred Schuster hat zeit seines Lebens auf Harmonie gesetzt und bei Konfrontationen oft um des lieben Friedens willen den Mund gehalten. Das ändert sich, als er durch einen Treppensturz ins Koma fällt und verbittert im Rollstuhl landet. Da er für sich keine Zukunft sieht, flüchtet Schuster in seine Vergangenheit. Als er herausfindet, dass seine traumhaften Ausflüge in sein jüngeres „Ich“ reale Gestalt annehmen, beginnt er mit seinen früheren Widersachern abzurechnen – nicht angreifbar für die Polizei und mit tödlichen Folgen für die Betroffenen. Scheinbar ist der einzige Mensch, der die Chance hat, Schuster und seinen Amoklauf, den er in seinem Kopf steuert, zu stoppen, zugleich die Frau, die ihn liebt. Es beginnt ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit. „Hirngespinste“ spannt den Bogen von den 1960er Jahren bis in die Gegenwart und bringt einen Hauch von Musik und Lebensgefühl der Vergangenheit zurück. (By Ruben Schwarz)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich beim Bookshouse Verlag recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Hirngespinste“ ist Ruben Schwarz ein spannendes Buch gelungen, welches mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist von Beginn an sehr fesselnd zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte hinein gefunden.
Auch die Protagonisten sind passend zum Buch gewählt.
Weiterhin besticht das Buch mit einem mega Coverbild, welches definitiv auffallend ist.
Auch die Spannung wird von dem Autoren bis zum Ende aufrecht gehalten wird.
Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Nur so viel, am besten selber lesen.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R2QUHSD0CFR4GD/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B07KMJNZTX

Hirngespinste von [Schwarz, Ruben]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.