Schönes Hörbuch mit einer interessanten Familiengeschichte

Hier meine Rezi zu „Die Oleander Frauen“ von Teresa Simon…

Zur Story:
Was, wenn die Liebe alle Schranken durchbricht?

Hamburg 1936. Die junge Sophie Terhoven, Tochter eines einflussreichen Kaffeebarons, genießt ihr komfortables Leben. Hannes Kröger, der Sohn der Köchin, ist ihr von Kindheit an Freund und Vertrauter. Irgendwann verändern sich ihre Gefühle füreinander, und plötzlich wird ihnen klar, dass sie sich ineinander verliebt haben. Doch Reich und Arm gehören nicht zusammen, und ein dunkles Geheimnis ihrer Eltern, von dem sie bisher nichts wussten, scheint ihre Liebe unmöglich zu machen. (By Teresa Simon)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Die Oleander Frauen“ ist Teresa Simon ein super schönes Hörbuch gelungen mit einer interessanten Familiengeschichte, welches mich sehr begeistern konnte.
Die Stimme von Christiane Marx ist angenehm und man mag ihr gerne zuhören.
Ich persönlich habe meist das Problem bei Hörbüchern, da sie so eintönig gesprochen werden das ich irgendwann nicht mehr zuhöre.
Das war hier aber der Gegenteil.

Ich kann das Hörbuch jedem empfehlen, der mal gerade eine Lesepause sich gönnt. Aber trotzdem nicht auf Bücher verzichten möchte.
Außerdem gibt es von mir verdiente 5 Sterne.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R2I4Z5CGBO25SA/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B078JJZ267

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.