Schöne Geschichte mit einigen Schwächen….

Hier meine Rezi zu „Luckiest Girl Alive“ von Jessica Knoll….

Zur Story:
Ani FaNelli müsste die glücklichste Frau der Welt sein: Sie hat einen glamourösen Job, trägt die neueste Designerkleidung und wird in wenigen Wochen ihrem gut aussehenden, adeligen Verlobten auf einer sündhaft teuren Hochzeit das Jawort geben.

Anis Leben ist perfekt. Fast.

Denn Ani hat ein Geheimnis. Ein dunkles, brutales Geheimnis, das sie seit ihrer Jugend verfolgt. Jetzt hat es sie eingeholt. Und es droht, ihre perfekte Bilderbuchwelt für immer zu zerstören. (By Jessica Knoll)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei Netgalley sowie dem LYX Verlag recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Luckiest Girl Alive“ ist Jessica Knoll eine schöne Geschichte gelungen, welche allerdings einige Schwächen hat.
Der Schreibstil war gerade am Anfang ziemlich zäh und ich habe schon überlegt das Buch nicht mehr weiter zu lesen.
Ich habe es aber dann doch getan und es wurde dann doch besser.
Ani konnte mich als Protagonistin überzeugen. Auch ist die Geschichte an sich in der zweiten Hälfte spannend gelungen und man fiebert dann mit.

Ich habe lange überlegt, wie ich das Buch am besten bewerte. Ich geb dem Buch 3 Sterne dafür.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R3RDAR1R3PUB5T/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B01L2JUAJ8

Luckiest Girl Alive von [Knoll, Jessica]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.