Mal was anderes

Hier meine Rezi zu „Menja und die Zeithüter: Teil 1“ von Julia Kohtes….

Zur Story:
Menja Blake ist Studentin der Alten Geschichte als sie zufällig ein Buch bekommt, dass sie in ihre frühere Existenz als Tempelpriesterin „Rodhe“ zurückführt. Der Zeithüter Michandriel tritt auf den Plan und fleht Menja an nicht mehr in dem Buch zu lesen, da ihre Zeitsprünge den Gott des Schlafes schwächen. Zusammen mit ihrem Professor Abraham Dingsbittle, ihrem Freund Peter und ihrer Freundin Ottilia von der Vogelweide muss Menja die Triskele der Weisheit erlangen, um Hypnos vor dem Zugriff seines Bruders zu schützen. Wird es ihr gelingen Hypnos und die Menschheit zu retten? (By Julia Kohtes)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Menja und die Zeithüter“ ist Julia Kohtes ein spannendes Buch aus einem Genre gelungen, welche für mich neu war und mich dennoch überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist angenehm flüssig zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte hinein gefunden.
Auch Menja ist als Protagonistin von der Autorin sehr gut beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch mit vielen gut umgesetzten Fantasy Momenten sowie auch mit einem Traum von Coverbild.
Eine Geschichte, welche man definitiv gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R35T29EUF7KOQ7/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3710336325

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.