Gegensätze ziehen sich an

Hier meine Rezi zu „Falling for my Brother´s Best Friend“ von Piper Rayne…

Zur Story:
Savannah Bailey hat nach dem Tod ihrer Eltern das Familiengeschäft übernommen und ihre eigenen Bedürfnisse zurückgestellt. Genau wie ihr Liebesglück. Dass sie auf einmal Gefühle für Liam entwickelt, den besten Freund ihres kleinen Bruders, kommt ihr mehr als ungelegen. Denn eine Ablenkung kann sie sich nicht leisten. Außerdem passt der Frauenheld so gar nicht zu ihr, mit seinen Tattoos und der spitzen Zunge. Doch in einer Kleinstadt wie Lake Starlight ist es nicht leicht, sich aus dem Weg zu gehen. Und Gegensätze ziehen sich bekanntlich an … (By Piper Rayne)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem Forever Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Falling for my Brother’s Best Friend: Roman (Baileys-Serie 4)“ ist Piper Rayne ein Buch gelungen, welches mich durch das Thema – ob sich Gegensätze anziehen – mit den Protagonisten Savannah und Liam überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist dabei von Beginn flüssig wie auch fesselnd zu lesen, sodass ich mich gut in die Geschichte einfinden konnte.
Die beidem zudem als Protagonisten authentisch und passend zum Buch beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch mit prickelnden und emotionalen wie auch überraschungsgeladenen Momenten.
Eine Geschichte, die man auf alle Fälle gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Falling for my Brother's Best Friend: Roman (Baileys-Serie 4) von [Piper Rayne, Cherokee Moon Agnew]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.