Eine wirklich schöne Geschichte über Freundschaft, Glück und vielem mehr

Hier meine Rezi zu „Gyros, Götter und das Glück: Vom wahren Sinn des Lebens“ von Philipp Sommer….

Zur Story:
Ben Schilling, 37, erfolgreicher TV-Regisseur, ist depressiv. Burnout? Midlife-Crisis? Er weiß es nicht. Eines Morgens beschließt er, allem zu entfliehen und noch am selben Tag zu verreisen – wohin auch immer es ihn verschlägt.

Auf der sonnigen Trauminsel Kreta trifft er den 72-jährigen Max. Und der hat etwas, das der Regisseur gern hätte: ein außergewöhnliches Leuchten in den Augen voll Leichtigkeit und Lebensfreude. Ben will herausfinden, was sein Geheimnis ist – und ahnt nicht, dass der alte Mann eine Vergangenheit hat, die ihm die Sprache verschlagen soll.

Max, der nach Kreta gekommen ist, um hier einen ganz speziellen Traum wahr zu machen, wurde einst durch ein schweres Schicksal gezwungen, einen völlig neuen Lebensweg zu finden – und sich ganz nebenbei zu einem echten Experten in Sachen Glück und Lebenssinn aufzuschwingen. Während die beiden die Schönheiten des Inselparadieses erkunden, enthüllt er Ben nach und nach seine Geschichte – und offenbart ihm ein ganzes Arsenal an konkreten Tipps, mit denen der Regisseur Zuversicht, Kraft und Lebensfreude finden kann – und am Ende sogar den Sinn des Lebens.

Zugleich gelingt es Max mit raffinierten Schachzügen, dem verschlossenen Ben Einblicke in dessen Vergangenheit zu entlocken, und so kommen die beiden den Ursachen für Bens Verstimmungen immer mehr auf die Spur.

Zwischen den ungleichen Männern entsteht eine tiefe Freundschaft. Eine Freundschaft, die Bens Leben für immer verändern soll. (By Philipp Sommer)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem Autor recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Gyros, Götter und das Glück: Vom wahren Sinn des Lebens“ ist Philipp Sommer eine wirklich schöne Geschichte über Glück, Freundschaft und vielem mehr gelungen, welche zudem auf der traumhaften Insel Kreta spiel und mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist hierbei angenehm leicht und flüssig zu lesen, sodass ich ohne Probleme in die Geschichte um Ben und Max hinein gefunden habe.
Die beiden waren außerdem als Protagonisten authentisch, ehrlich und wie aus dem wahren Leben beschrieben worden.
Hinzu kommt ein wirklich schönes Coverbild, welches ein echter Hingucker ist.
Eine Geschichte, die sehr facettenreich und auch tiefgründig ist und man definitiv gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Gyros, Götter und das Glück: Vom wahren Sinn des Lebens von [Philipp Sommer]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.