Eine süße Rockstar Geschichte

Hier meine Rezi zu „Rock´n´Love“ von Jayne Frost….

Zur Story:
Jede Liebesgeschichte verdient einen Soundtrack. Und unserer ist episch!

Düster. Verführerisch. Wild. All das ist Cameron Knight, Gitarrist der heißbegehrten Rockband Caged. Er genießt sein Leben und vor allem seine Freiheit in vollen Zügen. Was Frauen angeht, gibt es für ihn eine klare Regel: Mehr als Nacht hat man von ihm nicht zu erwarten. Als Cameron sich jedoch dringend für einige Zeit vor der Presse verstecken muss, landet er im luxuriösesten Resort Austins – und trifft dort auf die attraktive Mitarbeiterin Lily Tennison, für die er plötzlich jede Regel brechen würde …(By Jayne Frost)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem LYX Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Rock’n’Love (Rock’n’Love-Reihe 1)“ ist Jayne Frost ein schöner Auftakt ihrer Rockstar Reihe gelungen.
In dem Buch geht es um die Protagonisten Cameron und Lily. Beide Protagonisten waren auf ihre eigene Art und Weise authentisch und passend zum Buch beschrieben worden.
Außerdem war der Schreibstil über weite Strecken des Buches flüssig zu lesen.
Ebenfalls besticht das Buch mit erotischen wie auch knisternden Szenen. Aber auch Liebe und Tiefgang findet man hier.
Eine Geschichte, welche man gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 4 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Rock'n'Love (Rock’n’Love-Reihe 1) von [Jayne Frost, Cécile G. Lecaux]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.