Eine wirklich schöne Geschichte

Hier meine Rezi zu „Breaking the Ice“ von Kim Valentine …

Zur Story:
Um ihre Mutter zu unterstützen, hat Katie zwei Jobs und kaum Zeit für etwas anderes als die Arbeit. Seit der Vater die Familie überraschend verlassen hat, fällt es den beiden Frauen, die von der Nachbarschaft ausgegrenzt werden, schwer, sich über Wasser zu halten.
Als Katie während ihres Jobs als Kellnerin den charismatischen Eishockeyprofi Fynn kennenlernt, kann sie ihr Glück kaum fassen. Bei ihrem ersten Date ahnt sie nicht, dass sie Teil einer Wettschuld ist, doch auch Katies Absichten mit Fynn sind zu Beginn alles andere als ehrlich. Trotzdem entwickeln die beiden rasch Gefühle füreinander, aber die junge Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt, als Katies Familie Opfer einer abscheulichen Intrige wird … (By Kim Valentine)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem Forever Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Breaking the Ice: Roman (Chicago Saints 2)“ ist Kim Valentine eine wirklich schöne Geschichte mit den Protagonisten Katie und Fynn gelungen, welches mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist dabei angenehm leicht wie auch flüssig zu lesen, sodass ich mich gut in die Geschichte um die beiden einfinden konnte.
Zudem waren Katie und Fynn als Protagonisten authentisch und hatte keine Probleme, mich in sie beide und ihre Handlungen hineinzuversetzen.
Weiterhin besticht das Buch neben dem passenden Coverbild auch noch mit Emotionen, einer Wette, Gefühle und einiges mehr.
Eine Geschichte, die man definitiv gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Breaking the Ice: Roman (Chicago Saints 2) von [Kim Valentine]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.