Ein wirklich schönes Buch für zwischendurch

Hier meine Rezi zu „Neues aus dem Café und andere Katastrophen“ von Manuela Kusterer….

Zur Story:
Viviennes Traum von einer guten Ehe ist wie eine Seifenblase geplatzt. Plötzlich merkt sie, dass ihre reichen Freundinnen sich alle von ihr abwenden. Was soll sie nur tun? Kontakt zu ihrem früheren Freundeskreis aufnehmen? Aber wie würde sie dort empfangen werden? Schließlich war sie damals nicht sehr nett zu ihnen gewesen.Vor allem Eliane hatte allen Grund, böse auf sie zu sein. Auch Tamara, Vivis beste Freundin aus alten Tagen, hatte sich schließlich von ihr abgewendet und arbeitet jetzt sogar in Elianes Café. Dann sind da noch Rebecca, Klara und Klaus aus der Wohngemeinschaft. Klara ist unsterblich in ihren Mitbewohner verliebt. Aber beruht das auf Gegenseitigkeit? Und Rebecca hat ihre eigenen Probleme. Sie wird von ihrem Ex-Freund gestalkt. Werden die Freundinnen bemerken, dass sich eine von ihnen in großer Gefahr befindet? Selbst Tamara mit ihrem Helfersyndrom ist im Moment mit sich selbst beschäftigt und bekommt nicht vie von ihrem Umfeld mit. (By Manuela Kusterer)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Neues aus dem Café und andere Katastrophen“ ist Manuela Kusterer ein wirklich schönes Buch für zwischendurch gelungen.
Der Schreibstil ist angenehm flüssig zu lesen, sodass ich keine Probleme hatte, in die Geschichte Vivienne und all ihre Freunde hineinzufinden.
Treffpunkt ist hierbei das Café von Eliane. Hier findet man Freud und Leid, Probleme und Emotionen sowie Liebe und Drama.
Auch das Coverbild ist sehr schön passend zum Buch gestaltet worden.
Mir persönlich hat nur ein wenig die Tiefe gefehlt, ansonsten eine wirklich tolle Geschichte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Neues aus dem Café und andere Katastrophen von [Kusterer, Manuela]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.