Ein spannungsgeladener Krimi

Hier meine Rezi zu „Tod eines Lords: Ein Fall für Maud und Lady Christabel…..

Zur Story:
England, Frühling 1912. Geplant ist ein erholsames Wochenende auf dem Land, das die junge Lady Christabel von ihrem Kummer ablenken soll. Stattdessen stolpert sie über die Leiche des jüngsten Sohns ihrer Gastgeber.
Unterstützt von ihrer weltklugen Zofe Maud begibt sich die begeisterte Leserin von Detektivgeschichten auf die Suche nach Motiv, Mittel und Gelegenheit.
Doch wie findet man einen Täter, wenn alle Anwesenden gute Gründe haben, das Opfer zu hassen? (By C. L. Potter)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Tod eines Lords: Ein Fall für Maud und Lady Christabel“ ist C. L. Potter ein spannungsgeladener Krimi gelungen, welcher mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil des Buches ist durchgehend angenehm fesselnd zu lesen, sodass ich keine Probleme hatte, in die Geschichte um Lady Christabel und ihre Zofe hineinzufinden.
Die beiden waren außerdem als Protagonisten authentisch wie auch sehr passend zum Buch beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch mit der Aufklärung des Mordes durch die beiden, Spannung bis zum Schluss sowie einigen überraschenden Momenten.
Eine Geschichte, welche man definitiv gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne.

Tod eines Lords: Ein Fall für Maud und Lady Christabel von [C. L. Potter]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.