Ein schöner Roman zum Abschalten

Hier meine Rezi zu „Kisses from the Guy next Door“ von Piper Rayne…..

Zur Story:
Brooklyn Bailey träumt seit dem Tod ihrer Eltern nur von einem: einer eigenen Familie. Doch ihr Traum zerplatzt, als sie von ihrem Verlobten Jeff verlassen wird, mit dem sie den Rest ihres Lebens verbringen wollte.

Wyatt Whithmore ist eigentlich nur vorübergehend in Lake Starlight. Niemals hätte er damit gerechnet, in Alaska jemandem wie Brooklyn zu begegnen.

Wyatt ist der Typ Mann, der sich auf nichts Festes einlässt. Brooklyn ist die Art Frau, die sich für immer bindet. Und doch fühlen sie sich unwiderruflich zueinander hingezogen.

Das kann nicht gut gehen …(By Piper Rayne)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem Forever Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Kisses from the Guy next Door“ ist Piper Rayne ein schöner Roman gelungen, der mich zum Abschalten bringen konnte.
Der Schreibstil ist hierbei angenehm leicht und flüssig zu lesen, sodass ich auch gut in die Geschichte um Brooklyn und Wyatt hinein gefunden habe.
Die beiden waren außerdem als Protagonisten authentisch und deren Handlungen nachvollziehbar beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch neben den Emotionen auch mit der Anziehung zwischen den beiden.
Ob so unterschiedliche Menschen am Ende doch zueinander finden, lest selbst.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 4 Sterne (mir hat einfach nur das letzte bisschen Besondere gefehlt) und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Kisses from the Guy next Door (Baileys-Serie 2) von [Piper Rayne, Cherokee Moon Agnew]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.