Eine Geschichte, die unter die Haut geht

Hier meine Rezi zu „….über uns die Dächer von Rom“ von Jani Friese….

Zur Story
Während ihres Urlaubs in der ewigen Stadt begegnet Sofia dem charmanten Bildhauer Adriano. Er zeigt ihr sein Rom und führt sie zu romantischen Plätzen und durch Ruinen längst vergangener Tage. Die beiden kommen sich näher, aber sein ständiges plötzliches Verschwinden und die Ähnlichkeit zu ihrem verstorbenen Freund Noah stellen Sofia vor ein Rätsel. Als auch noch unerwartet Adrianos Vater auf der Bildfläche erscheint, ist das Chaos perfekt.

Wird Sofia nun endlich herausfinden, was Adriano zu verbergen versucht? (By Jani Friese)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem Zeilenfluss Verlag recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „… über uns die Dächer von Rom“ ist Jani Friese ein Liebesroman gelungen, der tief unter die Haut geht und mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil des Buches ist von Beginn an sehr flüssig und fesselnd zu lesen, sodass ich schnell in die Geschichte um Sofia und Adriano hinein gefunden habe.
Die beiden waren außerdem als Protagonisten authentisch und deren Handlungen nachvollziehbar beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch mit einem passenden Coverbild, jeder Menge Emotionen und einigen Überraschungen.
Eine Geschichte, welche man unbedingt gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

... über uns die Dächer von Rom: Liebesroman von [Jani Friese]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.