Die Mütter – WG. Eine tolle Geschichte

Hier meine Rezi zu „Die Mütter – WG“ von Marit Bernson…..

Zur Story:
Sabrina wird ohne Vorwarnung von ihrem Mann Erik sitzen gelassen. Um das Haus für sich und ihre zwei Kinder zu halten, beschließt sie, eine WG zu gründen, die nur aus alleinerziehenden Müttern besteht, Arbeitsteilung inklusive. Die junge Katja betreut die Kinder, Lisa kümmert sich um den Haushalt, Sabrina und die Schreinerin Inge verdienen das Geld. Oberste Regel: Männer dürfen nicht über Nacht bleiben!
Doch Sabrina lernt den Architekten Stefan kennen, und bald schon geraten die Grundsätze der Mütter-WG ins Wanken. (By Marit Bernson)

Mein Fazit:
Mit „Die Mütter – WG“ ist Marit Bernson eine tolle und vor allem authentische Geschichte gelungen, welche mich sehr begeistern konnte.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte um Sabrina und ihre WG Mädels hinein gefunden.
Sabrina und alle anderen /Protagonisten / innen sind authentisch dargestellt.
Außerdem besticht das Buch mit einem passenden Coverbild. Aber auch mit vielen Emotionen, Trennungsschmerzen, Neubeginn und Liebe.
Eine rundherum gelungene Geschichte, welche man definitiv gelesen haben sollte. (mit KU gelesen)

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R2I0CYETWABVZS/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B07DBSJR3D

Die Mütter-WG: Liebesroman von [Bernson, Marit]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.