Was für eine Geschichte….

Hier meine Rezi zu „Die Schattenschneise“ von Gisbert Haefs….

Zur Story:
Eine Geschichte, die sich jederzeit in der Bundeshauptstadt ereignen könnte…
Lingen ist ein Profikiller, er ist der ‚Mann ohne Gesicht‘. Im Auftrag einer dubiosen Organisation, die mit Kokain und Waffenschiebereien befasst ist, soll er ‚gewisse Amtspersonen‘ beseitigen. Doch Lingen weiß, daß er nach Erledigung seines Auftrags selbst auf der Abschußliste stehen wird…(By Gisbert Haefs)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem Verlag recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Die Schattenschneise“ ist Gisbert Haefs ein spannungsgeladenes Buch gelungen, welches ich kaum aus den Händen legen konnte…
Der Schreibstil ist von Beginn an sehr flüssig zu lesen. Außerdem konnte mich Lingen als Protagonist überzeugen.
Die gesamte Geschichte glänzt mit einer puren Spannung, die der Autor bis zum Ende aufrecht erhält. Ebenfalls mit einem passenden Coverbild wie auch mit vielen dunklen Momenten….

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne. Außerdem bekommt es von mir eine Lese- und Kaufempfehlung…
Viel Spaß beim Lesen wünsche ich euch allen….

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R3BMCHSVSN73RY/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B00JPIFYDG

Die Schattenschneise von [Haefs, Gisbert]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.