Penny und Marcus

Hier meine Rezi zu „Liebe, und zwar die ganz große“ von Amabile Giusti….

Zur Story:
Die Liebe ist ein Spiel. Und die Spielregeln macht das Herz.

Ob es eine gute Idee ist, sich von Marcus beschützen zu lassen, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde? Für die zarte Penny scheint es die optimale Lösung für das Problem mit ihrem Ex-Freund zu sein, der sich mit der Zeit zu einem unerträglichen Stalker entwickelt hatte.

Als sich Penny darauf einlässt, sich als Freundin von Marcus auszugeben, um ihm einen guten Eindruck bei seinem Bewährungshelfer zu verschaffen, kommt es zu ungeahnten Komplikationen. Marcus‘ geheimnisvolle Ausstrahlung bringt ihre Gefühlswelt ziemlich durcheinander und auch Pennys positive Art bleibt nicht ohne eine gewisse Wirkung.

Immer weiter verstricken sich die beiden in ihre vorgetäuschte Beziehung, und obwohl beide dagegen ankämpfen, werden ihre Gefühle füreinander immer stärker. (By Amabile Giusti)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei Netgalley sowie beim Montlake Romance Verlag recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Liebe, und zwar die ganz große“ ist Amabile Giusti eine Geschichte gelungen, welche mich fesseln und begeistern konnte.
Der Schreibstil ist durchgehend leicht zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte um Penny und Marcus hinein gefunden.
Die beiden konnten mich ebenso als Protagonisten überzeugen.
Weiterhin besticht das Buch mit Emotionen, Drama, Tragik und vielen Gefühlen sowie einer Portion Liebe.
Eine Geschichte, welche mich positiv überraschen konnte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RV4YZQ0RF8DT6/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B0786H9V42

Liebe, und zwar die ganz große von [Giusti, Amabile]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.