Absolut top

Hier meine Rezi zu „Das Wäldchen“ von Karin Büchel….

Mein Fazit:
Ein Knochenfund in den Siegauen stellt die Beueler Polizei vor ein Rätsel.
Untersuchungen der Rechtsmedizin ergeben, dass es sich um menschliche Überreste handelt, die mindestens 20 Jahre alt sind.
Kommissar Willi Wipperfürth verfolgt eine Spur, die ihn zu einem nicht aufgeklärten Vermisstenfall führt. Er setzt alle Hebel in Bewegung, um Licht ins Dunkel zu bringen.
Dabei sticht er in ein Wespennest und kann nicht verhindern, dass seine Ermittlungen Einfluss auf sein Privatleben haben.
Als dann auch noch ein alter Freund auftaucht und im Rhein eine Wasserleiche gefunden wird, gerät Wipperfürth an seine Belastungsgrenze.(By Karin Büchel)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Das Wäldchen“ ist Karin Büchel ein Krimi der Extraklasse gelungen, welchen ich kaum aus den Händen legen konnte.
Der Schreibstil ist durchgehend sehr fesselnd und spannungsgeladen zu lesen, sodass ich schnell in die Geschichte hinein gefunden habe.
Das Buch besticht weiterhin damit, undurchschaubar und damit für den Leser absolut interessant zu sein.
Auch das Coverbild ist absolut passend und mystisch, aber passend zum Buch gewählt worden.
Ebenfalls sind die Protagonisten authentisch und schonungslos beschrieben worden.
Es war das erste Buch der Autorin, welches ich gelesen haben, aber bestimmt nicht das letzte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter.

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.