Wow, was für eine Geschichte

Hier meine Rezi zu “Boston Bells: Villain” von L. J. Shen …

Zur Story:
Für die Welt ist er der Böse, für sie ist er ihr Ritter in strahlender Rüstung

In den Medien ist Cillian Fitzpatrick nur als »Villain« bekannt. Der attraktive Milliardär ist ein skrupelloser Geschäftsmann, der seine Firma über alles stellt. Für Persephone Penrose jedoch ist er der Mann, in den sie unsterblich verliebt ist und der ihr mehr als einmal das Leben gerettet hat. Aber selbst Cillians Hilfe hat ihren Preis: Als Gegenleistung soll Persephone in der Öffentlichkeit seine Ehefrau spielen. Doch sie will weit mehr als das – nämlich das kalte Herz von Bostons berüchtigtstem Bad Boy für sich erobern. (By. L. J. Shen)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem LYX Verlag recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit “Boston Belles – Villain” ist L. J. Shen eine Geschichte gelungen, die ich so schnell nicht vergessen werde und die mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist durchgehend sehr fesselnd zu lesen, sodass ich das Buch kaum aus den Händen legen konnte.
Villain und Persephone fand ich als Protagonisten beide unterschiedlich, aber auf ihre Art und Weise konnte ich ihre Handlungen nachvollziehen.
Zudem gibt es jede Menge Emotionen, die man als Leser durchlebt.
Für mich eines der besten Bücher des Jahres, welches man unbedingt gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Boston Belles - Villain von [L. J. Shen, Anne Morgenrau]

 

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.