Wow, ein Thriller, der bis zum Schluss fesselt

Hier meine Rezi zu „Feinschliff nach den Tod“ von Victoria Krebs….

Zur Story:
Der arbeitslose Mechaniker Val Gunnarson träumt von einem Platz an der Sonne und findet als Serienkiller eine nahezu unerschöpfliche (wenngleich äußerst bizarre) Geldquelle.

Die junge, taffe Lizzy Hurt wächst in einem Trailerpark auf, bis sie von ihrem mysteriösen Vater ein Stipendium bekommt. Doch anstatt zu studieren, spielt sie lieber Detektiv. So kommt sie hinter Vals Geheimnis.

Als sich ihre Wege kreuzen, eskaliert die Situation zunächst. Doch dann entdecken sie, dass sie einen gemeinsamen Feind haben. (By Victoria Krebs)

Mein Fazit:
Mit „Feinschliff nach dem Tod“ ist Victoria Krebs ein äußerst wendungsreicher und spannender Thriller gelungen, welchen ich kaum aus den Händen legen konnte.
Der Schreibstil ist dabei direkt von Beginn des Buches fesselnd, teilweise brutal und auch grausam beschrieben.
Auch die Protagonisten sowie das Coverbild sind passend zum Buch beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch mit einem sehr gut ausgearbeiteten Spannungsbogen, der ein Weglegen des Buches kaum möglich macht.
Eine Geschichte, die man auf jeden Fall gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne.

Feinschliff nach dem Tod von [Victoria Krebs]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.