Wenn ein Song alles verändert

Hier meine Rezi zu „Der letzte erste Song“ von Bianca Iosivoni….

Zur Story:
Ich werde nie wieder singen. Dieses Versprechen hat sich Grace vor langer Zeit gegeben. Doch als Masons Band eine Sängerin sucht, lässt sie sich dazu überreden, mitzumachen. Allerdings ist sie nicht auf das Prickeln vorbereitet, das sie plötzlich in Masons Nähe spürt – und auch nicht auf die Erkenntnis, dass sich hinter seinen vorlauten Sprüchen viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat. Mit ihm gemeinsam Songs zu schreiben, fühlt sich richtiger an als alles andere. Aber Grace weiß, dass sie nie mehr als Freunde sein können. Denn Masons Herz gehört einer anderen … (By Bianca Iosivoni)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei Netgalley sowie bei dem LYX Verlag recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Der letzte erste Song“ ist Bianca Iosivoni eine berührende und höchst emotionale Geschichte gelungen, welche mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist sehr fesselnd zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte hinein gefunden.
Auch Mason und Grace sind als Protagonisten authentisch beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch mit vielen emotionalen, dramatischen wie auch liebevollen Momenten.
Eine Geschichte, welche man unbedingt gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RHI9ZBMMM8A6I/ref=cm_cr_getr_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B07D17BCJS
Der letzte erste Song (Firsts-Reihe 4) von [Iosivoni, Bianca]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.