Überraschend und spannend

Hier meine Rezi zu „Die Farben meiner Hoffnung“ von Lisa Summer….

Zur Story:
Für die jungen Frauen im System steht die jährliche Türkise Nacht an.
Heute werden sie das erste Mal den unverheirateten Männern aus der Spike vorgestellt.
Wer sie ersteigert, den werden sie heiraten.
Eliza und Kyra sehnen sich schon lange nach diesem Tag: Endlich werden sie frei sein, endlich eine Familie gründen können, endlich das Tageslicht sehen.
Aber eine Sache quält Eliza dabei. Was wird passieren, wenn sie eine Tochter gebärt? Für Mädchen ist kein Platz in der Spike.
Als dann auch noch Kyra kurz vor dem Fest in der Wüste verschleppt wird, begreift Eliza, dass nicht alle Männer aus der Turmstadt gut sind.
Sie muss sich entscheiden: Spielt sie die Regeln dieser Welt mit oder geht sie ihren eigenen Weg? (By Lisa Summer)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Die Farben meiner Hoffnung“ ist Lisa Summer eine überraschende sowie spannungsgeladene New Adult Dystopie gelungen, welche mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist angenehm leicht und flüssig zu lesen, sodass ich nach kurzer Zeit in die Geschichte um Eliza und Kyra hinein gefunden habe.
Die beiden waren außerdem als Protagonisten authentisch, stark und deren Handlungen nachvollziehbar beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch mit einem wundervollen Coverbild, außerdem Emotionen, Drama, Liebe und so einiges mehr.
Eine Geschichte, welche man definitiv gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Die Farben meiner Hoffnung: New Adult Dystopie von [Lisa Summer, Lisa M. Louis, Lisa Wüllenweber]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.