Überraschend leidenschaftliche und emotionale Liebesgeschichte

Hier meine Rezi zu „Bad. Irisch. Mine“ von Nashoda Rose….

Zur Story:
Als Krankenschwester Eva die Nacht mit einem irischen Fremden verbringt, ist von Anfang an klar, dass es bei dieser einen Nacht bleiben wird. Deaglan Kane gibt ihr mehr als deutlich zu verstehen, dass er nur für einen Businessdeal in Toronto und generell kein Mann für Beziehungen ist. Doch als Eva auf dem Heimweg vor seinem Apartment ausgeraubt und schwer verletzt wird, weicht er plötzlich nicht mehr von ihrer Seite – ob sie will oder nicht. Deaglan ist sich sicher, dass der Überfall etwas mit ihm und seinem Unternehmen zu tun hat. Und Eva im Gegenzug vor der unbekannten Gefahr zu beschützen ist das Mindeste, was er für sie tun kann – auch wenn dies bedeutet, all seine Prinzipien über Bord zu werfen und zu riskieren, dass sich Eva in sein Herz schleichen könnte – so wie er in ihres …(By Nashoda Rose)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem LYX Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Bad. Irish. Mine.“ ist Nashoda Rose eine für mich überraschend leidenschaftliche sowie emotionale Liebesgeschichte gelungen, die mich begeistern konnte.
Der Schreibstil ist sehr flüssig sowie feinfühlig und sensibel zu lesen, sodass ich nach kurzer Zeit in die Geschichte um Eva und Deaglan hinein gefunden habe.
Die beiden waren jeweils auf ihre Art und Weise authentisch sowie nachvollziehbar beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch aber auch mit Spannung und einigem mehr.
Mich hatte der Klappentext neugierig gemacht und ich bereue es auf keinen Fall, diese wundervolle Geschichte gelesen zu haben.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Bad. Irish. Mine. von [Nashoda Rose]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.