Spannungsgeladen bis zum Schluss

Hier meine Rezi zu “Jägerskind” von Rebekah Stoke …

Zur Story:
In St. Martinville, Louisiana, treibt ein Serienkiller sein Unwesen. Junge Frauen verschwinden und werden später nackt, gefesselt, und mit einem Sack über den Kopf in den Sümpfen gefunden.
Weil sie durch einen Gewehrschuss in den Rücken starben, wird der Täter in der Stadt als der Jäger bekannt.
Der Jäger, der kommt, wenn es dunkel wird.
Der Jäger, der es liebt, zu jagen und zu töten.
Michelle Noland belastet der Zustand, dass sich ihr Ehemann Clark seit den Morden in Schweigen hüllt und sich auch ihr Sohn Lee sonderbar verhält.
Warum wird sie das Gefühl nicht los, den Jäger zu kennen?
Als es dann eine weitere Vermisste gibt, die auch noch aus der eigenen Familie stammt, beginnt Michelle in ihrer eigenen Familie zu forschen und findet verdächtige Hinweise auf den Jäger – sogar bei Clark.
Während der Jäger erneut zuschlägt und sich ein Chaos in der Stadt ausbreitet, kommt Michelle der Wahrheit immer näher: Ja, sie kennt den Jäger. Und weil sie seine grausame Vergangenheit kennt, weiß sie, dass er nicht aufhören wird, sein Spiel mit ihnen zu spielen und zu jagen … (By Rebekah Stoke)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit “Jägerskind” ist Rebekah Stoke mitreißender und spannungsgeladener Psychothriller gelungen, welcher mich nicht nur bis zum Schluss in Atem halten, sondern auch überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist dabei nicht nur sehr fesselnd und schockierend zu lesen, aber auch flüssig.
Zudem fand ich die Protagonisten sehr passend und habe regelrecht mit ihnen mitgefiebert, vor allem mit Michelle.
Ebenso ist das Coverbild passend zum Buch und auch der Spannungsbogen wurde bis zum Schluss aufrecht gehalten.

Eine Geschichte, die man unbedingt lesen sollte, sofern einem das Genre zusagt.

Ich gebe dem Buch 5 Sterne.

Jägerskind von [Rebekah Stoke]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.