Spannung pur bis zum Schluss….

Hier meine Rezi zu „Schwarze Stille“ von Jette Janssen….

Zur Story:
Das ostfriesische Leer wird zum Schauplatz einer brutalen Anschlagsserie. Der Psychologe Maxim Henndorf überlebt einen nächtlichen Überfall im Evenburg-Park knapp, wenig später auch einen gewaltsam herbeigeführten Sturz in die Leda. Doch bei der dritten Attacke auf ihn kommt ein Unschuldiger ums Leben. Die Polizei tappt im Dunkeln, ebenso Maxim selbst, der fieberhaft versucht herauszufinden, wer ein Motiv haben könnte. Will sich ein ehemaliger Patient oder eine Patientin an ihm rächen? Aber wofür? Oder hat das alles mit dem tragischen Tod seiner Frau Imke zu tun? Eines ist klar: Hier ist ein Täter mit unbeschreiblicher Wut und ohne Gewissen am Werk, Menschenleben sind ihm egal. Für die Ermittler tickt die Uhr, denn der nächste geplante Anschlag ist von einem ganz anderen Kaliber … (By Jette Janssen)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei de Klarant Verlag recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Schwarze Stille“ ist Jette Janssen ein Ostfriesen Krimi gelungen, welcher mich begeistern konnte.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen, sodass ich schnell in die Geschichte um Maxim hinein gefunden habe. Maxim konnte mich ebenso als Protagonist überzeugen.
Weiterhin besticht das Buch mit einem passenden Coverbild. Aber auch mit einem Spannungsbogen, der von der Autorin bis zum Ende des Buches aufrecht gehalten wird.
Eine spannende Geschichte, welche nicht nur für Krimi Fans geeignet ist.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R30K6HTN9EMW30/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B07H4TT68G

Schwarze Stille von [Janssen, Jette]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.