Spannung bis zum Schluss

Hier meine Rezi zu „Hungrig nach Liebe“ von Amelie Duval….

Zur Story:
Cheyenne Willoz kann Cops nicht ausstehen, vor allem dann nicht, wenn sie unerbittlich sind wie Detective Beau Lamare von der Mordkommission. Dass sie dennoch Herzklopfen bekommt, wenn sie den Mann nur ansieht, macht sie mindestens genauso nervös wie seine äußerst unbequemen Fragen nach dem Verbleib ihres Bruders. Wenn Cheyenne dessen Unschuld beweisen will, dann muss sie ihn finden, bevor die Polizei ihn aufspürt – und vor allem muss sie sich von Detective Lamare fernhalten.

Bei ihren Nachforschungen gerät sie in einen Sumpf aus Korruption und illegalen Geschäften, was sie wiederholt in große Gefahr bringt. Ausgerechnet der attraktive Detective ist es, der immer rechtzeitig zur Stelle ist, um Cheyenne zu retten …(By Amelie Duval)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei Netgalley sowie dem Montlake Verlag recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Hungrig nach Liebe“ ist Amelie Duval eine spannende und dunkle Geschichte gelungen, welche mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist von Beginn an sehr fesselnd zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte hinein gefunden.
Auch Beau und Cheyenne sind als Protagonisten passend und authentisch zum Buch beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch mit einer gut umgesetztem Spannungsbogen der Autorin, welchen sie bis zum Ende des Buches aufrecht erhält. Aber auch Emotionen und der ein oder andere prickelnde Moment darf natürlich nicht fehlen.
Eine Geschichte, welche man definitiv gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RJDJJSB6TH62B/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B07HF6FXZX
Hungrig nach Liebe (New Orleans Blues 2) von [Duval, Amélie]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.