Spannender dritter Fall von Inka Brandt

Hier meine Rezi zu „Heidewut“ von Angela L. Forster…..

Heidewut von [Forster, Angela L.]

Zur Story:
Die Schneverdinger Heidekönigin verschwindet nach ihrer Krönung spurlos. Auch die Suche in der Hütte im Pietzmoor, ihrem letzten Aufenthalt, ist vergebens. Zwei Wochen später wird ein Ratsvorsitzender auf dem Naturistenweg in Wehlen erschossen aufgefunden. Wem war der Mann ein Dorn im Auge? Und wie hängen beide Fälle zusammen? Als geheime Unterlagen auftauchen und ein zweiter Toter mit einem Schweineschädel auf dem Kopf gefunden wird, stoßen Inka Brandt, Hauptkommissarin aus Hanstedt, und ihr Team auf Zusammenhänge, die die Morde in ein völlig neues Licht tauchen. (By Angela L. Forster)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Heidewut“ ist Angela L. Forster ein spannungsgeladener Kriminalroman aus der Heide gelungen, welcher mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist durchgehend fesselnd zu lesen, sodass ich schnell in den dritten Fall von Inka Brandt hinein gefunden habe.
Alle Protagonisten waren nachvollziehbar sowie authentisch beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch neben dem passenden Coverbild auch mit einem gut ausgearbeiteten Spannungsbogen, welcher mich hat bis zum Ende miträtseln, wer der Mörder ist.
Ein packender Kriminalroman, welchen man definitiv gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.