Spannender Auftakt des Zweiteilers, aber noch Luft nach oben

Hier meine Rezi zu „Jigsaw Man – Im Zeichen des Killers“ von Nadine Matheson……

Zur Story:
Der menschliche Körper ist ein wunderbares Puzzle, einzigartig in seiner Präzision und seiner aufeinander abgestimmten Perfektion!

Der Jigsaw Man liebt Puzzles über alles. Doch ein perfektes Puzzle ist nur eines, das in seine Einzelteile zerlegt ist. Nur so kann er die wahre Schönheit erkennen – indem er jedes Teil für sich betrachtet. Hände, Füße, Beine, Arme, Köpfe. Welche Freude! Und wahre Freude muss man teilen, nicht wahr? In der ganzen Stadt …

Wirst du sein nächstes Opfer sein? (By Nadine Matheson)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem Lübbe Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Jigsaw Man – Im Zeichen des Killers“ ist Nadine Matheson ein spannungsgeladener Auftakt ihres Zweiteilers gelungen, welcher mich über weite Strecken überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist hierbei über die meiste Zeit sehr fesselnd zu lesen, sodass ich gut in die Geschichte hinein gefunden habe.
Die Protagonisten wurden im Laufe des Buches immer authentischer beschrieben.
Auch das Coverbild ist passend zum Buch gewählt worden.
Weiterhin besticht das Buch über einen Spannungsbogen, der von Seite zu Seite immer besser wird.
Aber auch mit Leichen, grausamen Momenten, sowie einem Rätsel.
Wer ist der Jigsaw Man und wer wird sein nächstes Opfer sein ?
Lest selbst.

Ich gebe dem Buch 4 Sterne, denn es besteht definitiv noch Luft nach oben. Und bin auf die Fortsetzung gespannt.

Jigsaw Man - Im Zeichen des Killers: Thriller von [Nadine Matheson, Rainer Schumacher]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.