So eine schöne Geschichte

Hier meine Rezi zu “Hanna allein in New York: A Winter Fairytale” von Sara Belin …

Zur Story:
Hanna schreibt an ihrem neunundzwanzigsten Geburtstag einen Herzenswunsch auf ihre Bucket List, den sie sich schon seit ihrer Kindheit erfüllen möchte. Nur wenige Wochen später sammelt sie ihren ganzen Mut zusammen und lässt ihn endlich wahr werden: Sie fliegt ganz allein nach New York, um endlich den berühmten Weihnachtszauber der Stadt, die niemals schläft, zu erleben! Die magische Winterstimmung, die märchenhaften Lichter des Big Apples und dazu eine vielversprechende Begegnung im verschneiten Central Park bescheren Hanna eine unvergessliche Zeit … (By Sara Belin)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit “Hanna allein in New York” ist Sara Belin eine wunderschöne winterliche Novelle gelungen, welche mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist für die Kürze des Buches angenehm leicht und flüssig zu lesen, sodass ich schnell in die Geschichte um Hanna hinein gefunden habe.
Auch das Coverbild ist absolut passend zum Buch gewählt worden.
Weiterhin besticht das Buch mit Momenten, die zum Träumen einladen.
Eine wirklich schöne Geschichte, welche man gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Hanna allein in New York : A Winter Fairytale von [Sara  Belin]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.