Sehr lesenswerter Krimi

Hier meine Rezi zu „Tote Männer essen kein Gelato“ von Angelika Lauriel….

Zur Story:
Mordermittlungen im Traumurlaub?
Lucy Schober, seit zwei Jahren Zwillingsmama, ist glücklich in ihrem Leben mit Kriminaloberkommissar Frank Kraus. Nur ihre beste Freundin Leonie fehlt ihr, denn die lebt in einem Zeugenschutzprogramm. Eines Tages erreicht Lucy ein Hilferuf, und kurzerhand reist sie ins schöne Kampanien, wo sie ihre Freundin vermutet. Dort findet sie eine untröstliche Leonie, deren Freunde in einen Mordfall verwickelt sind. Alle Spuren deuten auf das Organisierte Verbrechen hin. Kann Frank, der erst ein paar Tage später nachreist, Lucy von ihren Ermittlungen abhalten, oder bringt seine Lebensgefährtin sich wieder in Gefahr? (By Angelika Lauriel)

Mein Fazit:
Mit „Tote Männer essen kein Gelato“ ist Angelika Lauriel ein spannungsgeladener Krimi gelungen, welchen ich innerhalb weniger Stunden verschlungen habe.
Der Schreibstil bei dem Buch ist von Beginn an sehr fesselnd zu lesen, sodass ich keine Probleme hatte, in die Geschichte um Lucy hineinzufinden.
Es war zudem mein erstes Buch der Autorin.
Lucy fand ich ebenfalls als Protagonistin authentisch sowie manchmal auch ein wenig humorvoll.
Wer gerne Krimis mit Humor und Spannung liest, sollte sich diesen definitiv nicht entgehen lassen.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Tote Männer essen kein Gelato: Ein Lucy-Schober-Krimi (Lucy Schober ermittelt 4) von [Lauriel, Angelika]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.