Schöner Mix aus Fantasy und Liebesgeschichte

Hier meine Rezi zu „Winterfrost“ von Julia Flaig……

Zur Story:
Als Rose und ihre beste Freundin Caro von ihrem Kurztrip heim fliegen wollen, geschehen auf
einmal seltsame Dinge am Flughafen, was darin mündet, dass Rose im Flugzeug ohnmächtig wird..
Sie wacht auf in einer Art Traumwelt, wo sie inmitten einer blutbefleckten, eisbedeckten Lichtung
einem gigantischen Wolf gegenübersteht.
Bei ihrer Rückkehr verhalten sich selbst ihre Eltern seltsam; und plötzlich steht auch noch ihre
Schwester Melody, die sie seit Jahren nicht gesehen hat, vor der Türe. Rose erfährt von ihnen, dass
sie eine besondere Gabe bestitzt, durch ihre Träume in eine Parallelwelt zu gelangen. Ihr soll eine
Mission zugeteilt werden, die sie dort erfüllen muss. Dafür wird sie nach Norwegen geschickt, um
zu der Operation zu gelangen.
Währenddessen begegnet sie in der Traumwelt in einem Wald Elfen; von deren Anführer, Solas, sie
sich angezogen fühlt. Nachdem er ihr Leben rettet, beginnt sie, Gefühle für ihn zu entwickeln.
Sie ist geschockt, als sie in Norwegen erfährt, dass die Mission beinhaltet, die Elfen zu töten.
Gemeinsam mit Solas soll sie in den Norden reisen, damit er dort getötet werden kann und sie die
Quelle, die als Andock-Punkt in die andere Welt benutzt wird, reparieren soll.
Auf dem Weg in den Norden allerdings kommen sie und der Elf sich immer näher und schließlich
weiß Rose nicht, auf welche Seite sie sich stellen soll. Wem kann sie noch vertrauen?
Sie steht vor einem Dilemma: Entweder sie stellt sich auf die Seite des Elfen und bricht die Mission
ab, was allerdings zur Folge hat, dass sie nie wieder in die Traumwelt zurückkann – und er dann
trotzdem getötet wird.
Oder sie bringt die Mission zu Ende, dass sie weiterhin in die Traumwelt kann – hilft dann aber, ihn
zu töten.
Wie wird sie sich entscheiden? (By Julia Flaig)

Mein Fazit:
Mit „Traumwandler: Winterfrost“ ist Julia Flaig eine schöne Geschichte gelungen, die mich bedingt durch seinen Fantasy Anteil und einem Mix aus Liebesgeschichte überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist dabei angenehm flüssig zu lesen, sodass ich keine Probleme hatte, in die Geschichte um Rose hineinzufinden.
Rose war zudem als Protagonistin authentisch und passend zum Buch beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch mit einem zur Geschichte passenden Coverbild sowie einer Portion Spannung, welche mich das Buch nicht aus den Händen legen lassen.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es mit Rose in der Fortsetzung weitergehen wird.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Traumwandler: Winterfrost von [Julia Flaig]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.