Schöne Geschichte

Hier meine Rezi zu „The Banker“ von Piper Rayne….

Zur Story:
Wer hätte gedacht, dass ein Mann mal mehr als nur ein One-Night-Stand für mich sein würde?

Mein Bruder wollte mir Jasper nicht vorstellen, deshalb gebe ich ihm die Schuld. Wenn er es getan hätte, hätte ich nicht solche Probleme bekommen. Ich meine, es interessierte mich nicht, wie Jasper aussah, nein, ich wollte nur sein Geld. Bevor ihr mich jetzt verurteilt, ich hatte ein legitimes Geschäftsangebot für Jasper, ich brauchte ihn als Investor. Deshalb nahm ich die Sache schließlich selbst in die Hand. Erst als ich dem attraktiven Banker gegenübersaß, wurde mir klar, dass mich mehr interessierte, als sein Geld … (By Piper Rayne)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei Netgalley sowie beim Forever Verlag recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „The Banker“ ist Piper Rayne eine schöne Geschichte gelungen, welche mich begeistern konnte.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte um Lennon und Jasper hinein gefunden.
Jasper und Lennon konnten mich ebenfalls als Protagonisten überzeugen.
Weiterhin besticht das Buch mit Emotionen, prickelnden und überraschenden Momenten.
Eine Geschichte, welche mich aber nicht ganz so überzeugen konnte wie „The Bartender“ und „The Boxer“.

Aber ich gebe dem Buch immer noch sehr gerne 4 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R28SR4UVMT0L1R/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B078WCGT9B

The Banker (San Francisco Hearts 3) von [Rayne, Piper]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.