Positiv überraschend

Hier meine Rezi zu „Mad about the Medic“ von Piper Rayne….

Zur Story:
Luca Bianco ist ein Idiot.

Er denkt, er wäre so charmant und sexy, während er in seiner Rettungssanitäteruniform herumläuft, durch die sich seine harten Muskeln abzeichnen. Weil er jeden Tag Leben rettet. Ich bin sicher, er glaubt, jede Frau auf der Welt würde töten für die Chance, mit ihm zusammen zu sein. Aber Männer wie Luca sind nur für eines gut: One-Night-Stands. Keine Verpflichtungen. Deshalb werde ich nicht mit Luca ausgehen, obwohl meine Freundinnen auf der Bachelor-Versteigerung für mich ein Date mit ihm gewonnen haben.

Das denke ich zumindest. Bis Luca mir ein Angebot macht, das ich nicht abschlagen kann und ich einwillige, seine Verlobte zu spielen …(By Piper Rayne)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem Forever Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Mad about the Medic“ ist Piper Rayne eine positiv überraschende Liebesgeschichte gelungen, welche ich förmlich verschlungen habe.
Der Schreibstil ist von Beginn an sehr flüssig sowie fesselnd zu lesen, sodass ich schnell in die Geschichte um Lauren und Luca hinein gefunden habe.
Beide Protagonisten waren authentisch sowie deren Handlung nachvollziehbar beschrieben.
Weiterhin besticht das Buch mit Charme, Emotionen, Liebe und auch Humor.
Eine Geschichte, die man definitiv gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Mad about the Medic (Saving Chicago 3) von [Piper Rayne, Cherokee Moon Agnew]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.