Neuerscheinung von Andre Philipp….

Und hier der Klappentext:

Der verheiratete Schwabe Andy und die alleinerziehende Tanja aus dem Saarland lernen sich am Vatertag auf Mallorca zufällig im Bierkönig kennen und durchtanzen eine Nacht in einer Diskothek. Zurück in der Heimat beginnen sie sich zuerst zögerlich und in Abständen, dann immer mehr und intensiver über WhatsApp, per SMS und größtenteils über SignalApp zu schreiben. Die Nachrichten, die die beiden über Monate miteinander austauschen, werden unverändert wiedergegeben und lassen in ihr jeweiliges Leben und in ihre Gefühlswelt tief einblicken. Tanja und Andy lernen sich alleine durch ihre Korrespondenz immer besser kennen und teilen das Leben des jeweils anderen über die Distanz von 250 Kilometer hinweg von Woche zu Woche mehr. Lange Zeit später beginnen sie auch miteinander zu telefonieren. Die Verbindung durchlebt Höhen und Tiefen, Ermutigungen und Nackenschläge, und Monate später planen Tanja und Andy auf halber Strecke zwischen ihren Wohnorten ein Wiedersehen.Eine amüsante, reizvolle und unterhaltsame Geschichte in Tagebuchform über eine Liebe, die nicht sein darf, erzählt aus der Sicht und Gefühlswelt von Andy, dem eigentlich sehr bodenständigen und zurückhaltenden Familienvater.

Dann küss mich doch mal: Schwarzer Kaffee, Pizza Diavolo und Radio Schlagerparadies von [Philipp, André]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.