Kate und Kennedy

Hier meine Rezi zu „Wolfes of Wallstreet: Kennedy“ von Lauren Layne….

Zur Story:
Kennedy Dawson ist an der Spitze angekommen. Als erfolgreicher Investmentbanker hat er mehr Geld, als er ausgeben kann, und die Frauen liegen ihm zu Füßen. Aber es gibt eine, die er nicht haben kann: Kate Henley. Sie ist seine Assistentin und damit tabu für ihn. Doch dann beginnt sein jüngerer Bruder mit Kate zu flirten, und Kennedy muss sich entscheiden: Wirft er alle Regeln über Bord und versucht, Kates Herz zu gewinnen, oder will er sein Leben, um das ihn alle beneiden, fortsetzen? (By Lauren Layne)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem LYX Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Wolfes of Wall Street – Kennedy (21 Wall Street 3)“ ist Lauren Layne ein humorvolle und zugleich prickelnde Geschichte mit den Protagonisten Kate und Kennedy gelungen, welches zu meinen Highlights im März gehört.
Der Schreibstil ist hierbei spritzig und angenehm zu lesen, sodass ich überhaupt keine Probleme hatte, mich in die Geschichte einzufinden.
Kate und Kennedy waren als Protagonisten authentisch und ich konnte sie und ihre Handlungen gut nachvollziehen.
Das ist definitiv ein Buch, welches man gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Wolfes of Wall Street - Kennedy (21 Wall Street 3) von [Lauren Layne]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.