Gabrielle und Tyron

Hier meine Rezi zu „Kein Grund zur Liebe“ von Marleen Reichenberg …

Zur Story:
Gabrielle Mercier hat auf die harte Tour gelernt, dass eine im siebten Himmel geschlossene Ehe kein Garant für dauerhaftes Glück und Erfüllung ist. Von der Liebe desillusioniert und arbeitslos kehrt sie von London zurück nach Villefranche an der Côte d’Azur, wo sie aufgewachsen ist.

Tyron Walsh hat eine herausfordernde Zeit hinter sich. Von seinem Aufenthalt in Nizza erhofft er sich Ruhe und Erholung. Dies bleibt jedoch ein frommer Wunsch. Im Flugzeug trifft er auf eine attraktive, aber ziemlich mies gelaunte Französin, die aus unerfindlichen Gründen etwas gegen Englisch sprechende Männer zu haben scheint und ihn gnadenlos abblitzen lässt.

Kurz darauf kreuzen sich ihre Wege erneut und diesmal kommt es zu einem heißen One-Night-Stand.
Der hat ungeahnte Folgen und wirbelt Gabrielles Pläne für einen Neuanfang kräftig durcheinander. (By Marleen Reichenberg)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Kein Grund zur Liebe“ ist Marleen Reichenberg ein facettenreicher Liebesroman gelungen, welcher mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil des Buches ist hierbei von Beginn an leicht wie auch flüssig zu lesen, sodass ich überhaupt keine Probleme hatte, mich in die Geschichte um Gabrielle und Tyron einzufinden.
Beide Protagonisten waren zudem authentisch beschrieben worden und ich konnte mich gut in sie und ihre Handlungen hineinversetzen.
Weiterhin besticht das Buch neben dem wunderschönen Coverbild mit Emotionen, Urlaubsfeeling, Überraschungsmomenten und einigem mehr.

Ein wirklich schönes Buch, welches man definitiv gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch daher sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Kein Grund zur Liebe von [Marleen Reichenberg]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.