Es geht emotional weiter

Hier meine Rezi zu „Algorithm of Guilt – Bande der Schuld“ von Anais Goutier….

Zur Story:
Um ihre Schuld zu begleichen und die Lebensqualität ihres querschnittsgelähmten Bruders Sébastien durch eine neuartige Hightech-Therapie zu verbessern, hat Valérie den Teufelspakt mit dem charismatischen Cybe-Milliardär Adrien Rice unterzeichnet. Obwohl Adrien alles daransetzt, Valérie vergessen zu lassen, dass ihre Beziehung allein auf einem ungeheuerlichen Deal beruht und ihr seine luxuriöse Welt zu Füßen legt, trägt Valérie schwer an ihrem folgenschweren Entschluss. Zumal sie schon bald sehr viel mehr für Adrien empfindet, als gut für sie ist. Doch Adrien scheint nicht bereit, sich seinen tief wurzelnden Bindungsängsten und den Dämonen seiner traumatischen Vergangenheit zu stellen. (By Anais Goutier)

Mein Fazit:
vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Algorithm of Guilt – Bande der Schuld“ ist Anais Goutier ein zweiter Teil der Trilogie gelungen, welcher mich bedingt durch seine noch stärkere Emotionalität als in Band 2 schon überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist hierbei wieder sehr fesselnd zu lesen und ich war gespannt auf die Fortsetzung.
Man spürt als Leser die Anziehungskraft und die entstehenden Gefühle zwischen Valérie und Adrien, obwohl so unterschiedlich.
Denn eigentlich sollte es doch nur ein Deal sein.
Ob mehr daraus wird, bleibt abzuwarten.

Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt auf den Abschluss der Reihe und vergebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne.

Algorithm of Guilt - Bande der Schuld: Band 2. Liebesroman von [Anaïs Goutier]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.