Endlich wieder Mafia Zeit

Hier meine Rezi zu „American Mafia: New Orleans Fallen“ von Grace C. Stone….

Zur Story:
Zurück in der Stadt, in der ich aufgewachsen war, und wo das Leiden seinen Anfang genommen hatte.
Eigentlich war ich nur zurückgekommen, um meiner kranken Mutter zu helfen, doch sie wollte, dass ich etwas zu tun hatte, und drehte mir prompt ihren Job als Andrew Kavanaghs Assistentin an. Bis hierher klang das ja alles nicht schlecht, wenn er nicht meine ganze Welt auf den Kopf stellen würde.
Bisher war ich sicher gewesen gebrochen zu sein, doch Stück für Stück setzte er die Scherben meiner Seele wieder zusammen. Möglicherweise könnte es ihm sogar gelingen mein Herz zu heilen, etwas, dass ich von einem bekennenden Sadisten niemals erwartet hätte. (By Grace C. Stone)

Mein Fazit:
Mit „American Mafia: New Orleans Fallen“ ist Grace c. Stone mal wieder ein spannender Dark Romance gelungen, welcher mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist fesselnd und flüssig zugleich und ich habe ohne Probleme in die Geschichte um Ella und Andrew hinein gefunden.
Die beiden sind außerdem als Protagonisten passend sowie überzeugend beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch durch Hingabe, Vertrauen, fesselnden Momenten und vielem mehr.
Wer gerne Geschichten aus diesem Genre liest, sollte sich diese definitiv nicht entgehen lassen (mit KU gelesen)

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

American Mafia: New Orleans Fallen von [Stone, Grace C.]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.