Eine wirklich schöne Wintergeschichte

Hier meine Rezi zu „Schnee auf unserer Haut“ von Anais Goutier….

Zur Story:
Dezember in Arcachon an der französischen Atlantikküste. Die Sommerurlauber sind verschwunden, die Einheimischen über den Winter unter sich. Für kurze Zeit verwandelt sich der mondäne Badeort wieder in das beschauliche Fischerdorf, das er einst war.
Nur Dr. Nathalie Girard hat alle Hände voll zu tun. Eine jüngere Schwester, die lieber ausgeht, statt sich um ihren hochbegabten Sohn zu kümmern, ein achtjähriger Neffe, der quasi bei ihr aufwächst, und die kleinen und großen Nöte ihrer Patienten lassen im turbulenten Alltag der pflichtbewussten jungen Psychologin wenig Platz für eine besinnliche Vorweihnachtszeit. Und dann ist da auch noch das Filmteam aus Hollywood mit seinem verflucht attraktiven Star Alain Darc, der beim Dreh auf der Dune du Pilat plötzlich an akuten Panikattacken leidet und dringend therapeutische Hilfe braucht. Kurz vor Weihnachten wirbelt der charismatische Playboy nicht nur Nathalies Terminkalender, sondern auch ihr wohlgeordnetes Leben gehörig durcheinander. (By Anais Goutier)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Schnee auf unserer Haut“ ist Anais Goutier eine wundervolle und sinnliche wie auch romantische Wintergeschichte gelungen, welcher perfekt in diese Jahreszeit passt.
Das Buch besticht nicht nur mit einem angenehm flüssigen Schreibstil, sondern auch mit einem passenden Coverbild sowie authentischen Protagonisten.
Ebenfalls mit sinnlichen Momenten gepaart mit jeder Menge Emotionen.
Ob Nathalie und Alain eine gemeinsame Zukunft haben, lest selbst.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Schnee auf unserer Haut: Sinnliche Winterromanze von [Anaïs  Goutier]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.