Eine süße Liebesgeschichte, manchmal ein wenig zu vorhersehbar

Hier meine Rezi zu „Fast geküsst ist halb verliebt“ von J. Gerhardt….

Zur Story:
Emma ist über ihren Exfreund hinweg. Wirklich. Diesem Mistkerl weint sie keine Träne nach. Na ja, vielleicht eine. Oder zwei. Von Männern hat sie vorerst die Nase gestrichen voll, eine neue Beziehung kommt gar nicht in Frage. Bis eines Morgens plötzlich ein ihr unbekannter Typ in der WG-Küche auftaucht und ihren Entschluss für einen kurzen Moment ins Wanken bringt. Paul stellt sich nicht nur als gewitzt und ziemlich gutaussehend heraus, er ist auch das letzte One-Night-Stand von Emmas Mitbewohnerin. Ganz klar nicht Emmas Typ, denn ein Mann wie er würde ihr Herz erneut brechen, oder? Doch als die beiden sich immer wieder über den Weg laufen, scheint es wie ein Wink des Schicksals…(By J. Gerhardt)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem Forever Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Fast geküsst ist halb verliebt“ ist J. Gerhardt eine süße Liebesgeschichte gelungen, welche an manchen Stellen mir persönlich aber leider ein wenig zu vorhersehbar erschien.
Der Schreibstil ist aber soweit flüssig zu lesen, sodass ich schnell in die Geschichte um Emma und Paul hinein gefunden habe.
Die beiden waren mir auch als Protagonisten authentisch und sympatisch beschrieben worden.
Ebenfalls besticht das Buch mit einem wundervollen und zum Buch passenden Coverbild. Aber auch Emotionen, Geheimnisse und Liebe wird hier geboten.

Eine Geschichte, welche mich fast überzeugen konnte und die dennoch von mir 4 Sterne erhält.

Fast geküsst ist halb verliebt: Roman von [Gerhardt, J.]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.