Eine mega gelungene Geschichte

Hier meine Rezi zu „Spüre mich: Matteo und Alessandra“ von Mila Lucas….

Zur Story:
Matteo Sorrenti arbeitet als Computerspezialist sehr erfolgreich in dem exklusiven Nachtclub La Vela, aber sein Privatleben ist ein einziges Chaos. Er zweifelt daran, dass sein Vater sein Erzeuger ist, und die Liebe zu einer verheirateten Frau, treibt ihn zu bedeutungslosen One-Night-Stands. Nur die Freundschaft mit seiner Kollegin Alessandra, die ihr Studium damit finanziert, im La Vela ihren Körper zu verkaufen, ist das einzig Konstante in seinem Leben. Als Alessandra jedoch von zwei gefährlichen Stalkern bedroht wird und sich zu Matteos Missfallen plötzlich mit einem Gast aus dem Club trifft, mit dem sie anscheinend mehr verbindet als nur geschäftliche Beziehungen, zögert er keinen Moment zu handeln, und findet dabei viele unverhoffte Wahrheiten …(By Mila Lucas)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Spüre mich: Matteo & Alessandra“ ist Mila Lucas eine mega Geschichte gelungen, welche ich nur so verschlungen habe.
Der Schreibstil ist vom ersten Moment an sehr flüssig zu lesen, sodass ich ohne Probleme in die Geschichte um Matteo und Alessandra hinein gefunden habe.
Die beiden sind außerdem als Protagonisten authentisch beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch neben dem heißen Coverbild auch mit Spannung bis zum Schluss. Aber auch mit Liebe, Drama, knisternden Momenten und vielem mehr.
Eine Geschichte, welche man unbedingt gelesen haben sollte….

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Spüre mich: Matteo & Alessandra von [Lucas, Mila]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.