Eine Kurzgeschichte, die es in sich hat

Hier meine Rezi zu „Der Schrecken von Badley Creek“ von Caitlyn Young….

Zur Story:
Der seit seiner frühen Kindheit traumatisierte Eric Morton lebt mit seiner Mutter am Waldrand in Badley Creek, zum Leidwesen seines wohlhabenden Nachbarn Kowalsky, in einem heruntergekommenen Haus. Einen sozialen Anschluss im Ort hat er schon lange verpasst, nur die gutmütige Linda Cornell hat Mitleid mit Eric. Als sie Kowalsky, der einst ihr Geliebter war, bittet, Eric endlich zu helfen, lehnt dieser ab, obwohl Erics Verhalten immer besorgniserregender wird. Eine schicksalhafte Nacht bringt eine Lawine ins Rollen …(By Caitlyn Young)

Mein Fazit:
Mit „Der Schrecken von Badley Creek (SpookyYarn 5)“ ist Caitlyn Young eine emotionsgeladene und packende wie auch spannende Kurzgeschichte gelungen, welche mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist hierbei fesselnd zu lesen und auch die Protagonisten waren authentisch und passend zum Buch beschrieben worden.
Ebenfalls ist das Coverbild ein Hingucker und sehr passend zur Geschichte gestaltet worden.
Wer alles gerne Kurzgeschichten liest, sollte sich diese hier definitiv nicht entgehen lassen.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Der Schrecken von Badley Creek (SpookyYarn 5) von [Caitlyn Young]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.