Eine krasse Geschichte

Hier meine Rezi zu „Der Junge“ von Rebekah Stoke…

Zur Story:
Amanda D’Arcy hat ihren Mann Pete dazu überredet, mit ihr und den beiden Kindern in einem malerischen Vorstadtviertel von Lake Charles, Louisiana, ein neues Leben zu beginnen. Sie will ihre dunkle Vergangenheit, über die sie mit niemandem spricht, hinter sich lassen. Doch der Schein der makellosen Nachbarschaft trügt, denn mittendrin steckt der Junge. Der Junge, den sie alle für dumm und nicht normal halten. Der Junge, der seine Mommy liebt. Der Junge, der Gerechtigkeit will und ein furchtbares Geheimnis hütet. Amanda freundet sich mit dem Jungen an, der ihr seltsam vertraut erscheint – wie ein Puzzlestück zu ihrer Vergangenheit. Ihrem Mann Pete gefällt das absolut nicht. Während sich die unerklärlichen und grausamen Vorkommnisse, die die „perfekte“ Nachbarschaft seit einiger Zeit erschüttern, häufen, wird Pete dem Jungen gegenüber immer misstrauischer und hegt Zweifel an dessen Unschuld. Er begibt sich auf Spurensuche: Was hat der Junge zu verbergen? Und was hat das alles mit Amanda zu tun? (By Rebekah Stoke)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Der Junge“ ist Rebekah Stoke eine krasse und vor allem mitreißende Geschichte gelungen, die ich kaum aus den Händen legen konnte und mich dennoch überzeugt hat.
Der Schreibstil des Buches ist von Beginn an sehr fesselnd wie auch flüssig zu lesen, sodass ich keine Probleme hatte, mich in die Geschichte einzufinden.
Zudem ist der Spannungsbogen bis zum Schluss aufrecht gehalten worden.
Weiterhin besticht das Buch mit Protagonisten, die nicht nur authentisch beschrieben worden sind und viele Geheimnisse hegen, sondern auch Momente, die grausam sind.
Eine Geschichte, die man eigentlich selbst gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne.

Der Junge von [Rebekah Stoke]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.