Eine großartige Geschichte

Hier meine Rezi zu „Barfuß im Herzen“ von Hannah Siebern…

Zur Story:
Als Isabell sich in den Semesterferien für einen Job als Assistentin bei einem Autor bewirbt, ist sie geschockt. Der zweite Assistent ist ausgerechnet Yannik Schriever. Ein junger Mann, den sie aus ihrer Kindheit kennt, und der sie viel zu sehr an eine Person erinnert, die ihr etwas Schreckliches angetan hat.
Doch obwohl Yanniks Anblick sie in Panik versetzt, erklärt sie sich bereit mit ihm eine Recherchereise nach Schweden zu unternehmen, um zu beweisen, dass sie das Zeug für den Job hat. Allein mit ihm zwischen Flüssen, Wäldern und atemberaubenden Fjorden muss sie sich irgendwann fragen, ob ihr Herzklopfen in Yanniks Nähe wirklich noch etwas mit ihrer Angst zu tun hat. Aber kann sie sich in jemanden verlieben, der so aussieht wie der Mann, den sie abgrundtief hasst? (By Hannah Siebern)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Barfuß im Herzen“ ist Hannah Siebern eine großartige und teilweise bewegende Geschichte gelungen, welche mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist durchgehend sehr flüssig zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte hinein gefunden.
Auch Isabell und Yannik sind als Protagonisten authentisch dargestellt worden.
Weiterhin besticht das Buch mit vielen Emotionen, einem an Tragik sowie einer Portion an Liebe.
Eine Geschichte, welche man unbedingt gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R202E7IMXTO8KS/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B07PCL6FK7
Barfuß im Herzen von [Siebern, Hannah]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.