Eine großartige Geschichte

Hier meine Rezi zu „Engeldieb: Wo ist meine Tochter“ von Olivia Belise….

Zur Story:
Wie weit würdest du gehen, wenn das Leben deines Kindes auf dem Spiel steht?
Als ihre Tochter Lena auf dem Schulweg spurlos verschwindet, gerät die Welt von Emily Loren aus den Fugen. Monatelang gibt es kein Lebenszeichen des Mädchens, bis ein mysteriöser Hinweis nach Istanbul führt. Emily führt die Ermittlungen auf eigene Faust weiter, doch gerade, als sie glaubt ihre Tochter gefunden zu haben, muss sie erfahren, dass ihr bisheriges Leben eine Lüge war und ihre Familie in tödlicher Gefahr schwebt. (By Olivia Belise)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Engeldieb: Wo ist meine Tochter?“ ist Olivia Belise eine großartige Geschichte gelungen, welche ich verschlungen habe.
Der Schreibstil ist von Beginn an durchgehend so fesselnd und flüssig zu lesen gewesen, dass ich das Buch kaum aus den Händen legen konnte.
Außerdem konnten mich Emily sowie all die anderen mitwirkenden Protagonisten überzeugen.
Weiterhin besticht das Buch neben dem passenden Coverbild auch noch mit einem Spannungsbogen, welcher bis zum Ende aufrecht gehalten wurde.
Ebenfalls mit Emotionen, Liebe, Hass und vielen Überraschungen, welche das Buch wirklich zu etwas lesenswertem macht.
Eine Geschichte, welche man unbedingt gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

(Foto by Amazon)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.