Eine echt schöne Liebesgeschichte

Hier meine Rezi zu „Sleepless in Manhattan“ von Vi Keeland und Penelope Ward …

Zur Story:
Ihre Liebesgeschichte beginnt mit einem Brief …

… einem Brief von einem kleinen Mädchen, das sich eine Freundin für seinen Vater wünscht. Sebastian Maxwell hat vor einigen Jahren seine Frau verloren und erzieht seine zehnjährige Tochter Birdie nun allein. Als Sadie auf der Suche nach der Verfasserin der herzzerreißenden Briefe an seiner Haustür auftaucht, denkt er nicht an die Liebe. Doch nach einem Blick in ihre blauen Augen schlägt sein Herz schneller, und er beginnt das erste Mal seit Langem an ein neues Glück zu glauben. Aber dann muss er feststellen, dass alles auf einer Lüge basiert … (By Vi Keeland und Penelope Ward)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem LYX Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Sleepless in Manhattan“ ist Vi Keeland und Penelope Ward eine super schöne Liebesgeschichte mit Herz und Emotionen gelungen, die mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist hierbei von Beginn an angenehm leicht wie auch flüssig und ein wenig humorvoll zu lesen, sodass ich mich gut in die Geschichte um Sebastian, Sadie und der kleinen Birdie eingefunden habe.
Alle drei Protagonisten waren gut und authentisch beschrieben und besonders Birdie habe ich in mein Herz geschlossen.
Weiterhin besticht das Buch mit jeder Menge Gefühlen, eine regelrechte Achterbahnfahrt der Gefühle habe ich erlebt.
Eine Geschichte, die man auf alle Fälle gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch daher sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Sleepless in Manhattan von [Vi Keeland, Penelope Ward, Antje Görnig]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.