Ein Wohlfühlsommerroman

Hier meine Rezi zu “Für immer und du” von Jani Friese …

Zur Story:
Anastasias Leben nimmt plötzlich eine unerwartete Wendung, doch aufgeben ist keine Option! Sie stellt sich der Herausforderung, und wagt als Winzerin in den Weinbergen der Toskana einen Neuanfang. Dieser gestaltet sich schwieriger als erwartete, erst recht, nachdem sie auf einem Fest dem rätselhaften Ben begegnet und sich anschließend in einem Krankenhaus wiederfindet. Von dem Tag an ist nichts mehr wie es war.
Als das Schicksal sie erneut zusammenführt muss Anastasia sich eingestehen, dass sie seiner Anziehungskraft machtlos ausgeliefert ist und er längst vergessene Gefühle in ihr weckt. Die Funken zwischen ihnen sprühen nur so, aber irgendetwas scheint er zu verbergen. Hat es vielleicht mit der großen Narbe an seinem Hals zu tun, über die er nicht sprechen möchte? Eines steht jedoch fest, sie wird sein Geheimnis lüften, ob er will oder nicht! (By Jani Friese)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei der Autorin recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit “Für immer und du: Liebesroman – Toskana” ist Jani Friese eine wundervolle Neuauflage gelungen, welche mich durchweg überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist hierbei locker leicht und angenehm flüssig zu lesen und vermittelt ein echtes Toskanafeeling.
Zudem fand ich Anastasia und Ben als Protagonisten authentisch beschrieben und ich konnte mich gut in beide hineinversetzen.
Weiterhin besticht das Buch mit vielen Emotionen, ein wenig Drama und einem Highlight von Coverbild.

Bei dem Buch handelt es sich um eine Neuauflage. Ich kannte die vorherige Geschichte nicht und bewerte diese hier ganz unabhängig davon.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Für immer und du: Liebesroman - Toskana von [Jani Friese]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.