Ein wirklich gelungener Sommer Roman

Hier meine Rezi zu „Herzklopfen an der Cote d´Azur“ von Frieda Sutter….

Zur Story:
Mathilde, jung, lieb und viel zu gut für diese Welt, arbeitet in einem Münchner Hospiz und begleitet die Gäste, wie sie ihre Schützlinge nennt, während der letzten Tage ihres Lebens. Der Job nimmt sie jedoch Monat für Monat mehr mit, und sie spürt, dass sich etwas ändern muss. Eine Fortbildung in Hamburg leitet den Wandel ein, und der unverhoffte Gewinn einer Reise nach Nizza gibt den letzten Schubs in die richtige Richtung.

Dr. Pascal Dubois, der seit dem schicksalhaften 14.06.2016 nicht mehr derselbe Mann ist wie zuvor, leidet. Er verlor an jenem Tag seine geliebte Pia, seine Tochter und das ungeborene Kind. Nicht Hass erfüllt ihn, sondern eine unendliche Trauer um das, was er verloren hat. Den Schmerz wehrt er mit Mauern ab, die sein Herz umgeben. Auf seine Mitmenschen wirkt er seitdem hart und emotionslos. Bei einer Fortbildung in Hamburg aber trifft er auf Mathilde, und dann sind da ja auch noch Viki und Carlo. Freut euch auf eine spannende Geschichte, die euch an die Côte d’Azur führt! (By Frieda Sutter)

Mein Fazit:
Mit „Herzklopfen an der Côte d’Azur“ ist Frieda Sutter ein toller Sommer Roman gelungen, welcher mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist von Beginn an flüssig zu lesen, sodass ich nach kurzer Zeit in die Geschichte um Mathilde und Pascal hinein gefunden habe.
Die beiden sind auch als Protagonisten mir sympatisch gewesen und ebenfalls authentisch beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch neben dem sommerlichen Coverbild auch emotionalen und Herzklopfen Momenten.
Eine Geschichte, welche wirklich gut zum Sommer passt und welche man definitiv gelesen haben sollte (mit KU gelesen).

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Herzklopfen an der Côte d’Azur von [Sutter, Frieda]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.