Ein Thriller, der unter die Haut geht

Hier meine Rezi zu „Doppelopfer“ von Valeska Réon und Koto Kodama…

Zur Story:
Januar 2019:
Während Paris unter einer dicken Schneedecke versunken ist, hält der »Vollmondkiller« die Stadt in Atem; ein sadistischer Serienmörder, der es auf alleinstehende junge Frauen abgesehen hat, die er grausam verstümmelt und dann in öffentlichen Parks ablegt.

Wenige Wochen später:
Der erfolgreiche Galerist Gabriel Corvisart lernt die attraktive Bloggerin und Influencerin Cynthia Dickson kennen.
Nach und nach entwickelt sich zwischen den beiden ein Katz-und-Maus-Spiel von Gut gegen Böse.

Doch wer ist hier tatsächlich das Opfer und wer der Täter? (By Valeska Réon und Koto Kodama)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Doppelopfer“ ist Valeska Réon und Koto Kodama ein Thriller gelungen, welcher unter die Haut geht und mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil ist von Beginn an sehr fesselnd zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte hinein gefunden.
Auch die Protagonisten sind authentisch sowie nachvollziehbar beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch neben dem dunklem Coverbild auch mit einem Spannungsbogen, welcher von den Autoren bis zum Ende aufrecht gehalten wird. Außerdem auch mit so manchem schockierendem Moment, welcher nichts für zarte Gemüter ist.
Eine Geschichte, nicht nur für Thriller Fans, welche man unbedingt gelesen haben sollte. Von mir bekommt das Buch auf jeden Fall eine Kaufempfehlung.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen aufregende Lesestunden.

Doppelopfer von [Reon, Valeska, Kodama, Koto]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.