Ein Liebesroman mit dem ernsten Thema „Burnout“

Hier meine Rezi zu „Feelings for the Boss“ von Eva Fay….

Zur Story:
Lisa hat gerade einen neuen Job als Marketingleiterin in New York City begonnen, aber ihr Start im neuen Unternehmen ist mehr als holprig. Bei ihrer Einstandsfeier kommt sie ihrem Boss James Bennet verboten nahe. Doch James ist als Draufgänger bekannt und Lisa will auf keinen Fall ihren Job durch eine Affäre mit dem Chef riskieren.

James Bennet soll von einem Tag auf den anderen das Familienunternehmen von seinem Zwillingsbruder übernehmen. Für James, der als Womanizer bekannt ist, ist das eine große Herausforderung. Aber auch die Chance sich zu beweisen, dass er bereit für Verantwortung ist. Da kann er es nicht gebrauchen, von der quirligen Lisa abgelenkt zu werden. Denn alles, was für ihn zählt, ist der Erfolg …(By Eva Fay)

Mein Fazit:
Vorab möchte ich mich bei dem Forever Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Mit „Feelings for the Boss“ ist Eva Fay ein schöner Liebesroman gelungen, welcher sich mit dem ernsten Thema „Burnout“ beschäftigt und mich überzeugen konnte.
Der Schreibstil des Buches ist angenehm flüssig zu lesen, sodass ich schnell in die Geschichte um James und Lisa hinein gefunden habe.
Die beiden waren ebenfalls als Protagonisten authentisch und überzeugend beschrieben worden.
Weiterhin besticht das Buch neben dem ernsten Thema auch mit knisternden Momenten und vielem mehr.
Eine tolle Geschichte, welche man gelesen haben sollte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 4 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Feelings for the Boss (New-York-Boss-Serie 2) von [Fay, Eva]

(Foto by Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.